fbpx

Das Entstehen

Grutte Pier entsteht 2014 am Stammtisch vom Spezialbiercafé 'De Markies' in Leeuwarden. In diesem Café erfuhren wir, Frans Filius und Renze Bil, zum ersten Mal den erneuernden Geschmack vom Spezialbier. Mit einem Bierdiplom in der Hosentasche, viel Ahnung von Geruch, Farbe und Geschmack und einer Menge Mut und Unternehmergeist, fängt Frans an zu experimentieren mit den, von ihm so beliebten, klassischen belgischen Bierstilen. Renze vertreibt die ersten Gebräue (damals in noch ziemlich niedrigen Auflagen) aus seiner Scheune an Kneipen in Leeuwarden und Umgebung. Die Marke Grutte Pier Brouwerij ist geboren: ein Spezialbier das seinen Namen dankt an dem heldenhaften friesischen Volksheld und Freiheitskämpfer Pier Gerlofs Donia.

Mittlerweile gehört die Brauerei zu den größten Spezialbiermarken Frieslands und sind wir allseits bekannt bei Spirituosengeschäften, Supermärkten, Großhändlern, Straßenfesten und Bierfestivals im Norden aber auch in dem Rest der Niederlande. Habt ihr auch mal Lust auf ein Grutte Pier Bier? Geht zu einer Verkaufsstelle bei euch in der Nähe oder zu unserem Webladen, besucht unser Brauereicafé in Bartlehiem oder geht zum Spezialbiercafé 'De Markies'. Denn der Ort wo alles angefangen hat, ist immer noch DAS Hausbiercafé der Brauerei.

Der Held Grutte Pier

Grutte Pier Brouwerij verdankt seinem Namen den heldenhaften Geschichten von Pier Gerlofs Donia. Er war ein Freiheitskämpfer und Volksheld, der rund 1517 Friesland schützte vor den Sachsen und Holländern. Nach dem Überfall auf seinen Bauernhof, der von den Sachsen angezündet wurde und in dem seine Frau getötet wurde, änderte er sich von einem friedlichen Bauer in einen legendären Krieger. Dank seiner riesigen Erscheinung und übermenschlicher Kraft, wurde er umgetauft zu Grutte Pier (grutte bedeutet große auf Friesisch). Der Name symbolisiert Kraft, Freiheit, Unabhängigkeit, Zuverlässigkeit und Stolz, genauso wie unsere Biere. Die zwei Gesichter von Grutte Pier, das des friedlichen Bauers und das des kampflustigen Kriegers, erkennt man wieder auf unserem Etikett.

Falls ihr Grutte Pier begegnet und ihr möchtet verhindern von ihm getötet zu werden, lernt dann diesen Satz auswendig und sprecht ihn in akzentfreiem Friesisch aus. Damit beweist ihr ihm, dass ihr richtige Friesen seid und nicht aus Sachsen oder Holland kommt: Bûter, brea en griene tsiis, wa’t dat net sizze kin, is gjin oprjochte Fries.

Brauereicafé Bartlehiem

Ein Raum in der Natur, umgeben von Wiesen, Bäumen, Blumen, Wasser, Sonne, Menschen, Tieren und Millionen von Mikroorganismen. Und natürlich die, von der Elfstädtetour, berühmte Brücke von Bartlehiem. Unser Brauereicafé ist ein Ort wo wir lokale Zutaten benutzen um einzigartige Biere zu brauen.

Die Entscheidung um mit unserer Brauerei nach Bartlehiem umzuziehen ist aus der Idee entstanden, dass Grutte Pier ein Bauer war bevor er ein Freiheitskämpfer wurde. Und das zusammen mit unserem Wunsch um mit lokalem Getreide, lokalen Obstsorten und Kräutern aus eigenem Garten zu brauen. Die Meisten unsere Biere werden unter hohen Qualitätskontrollen außerhalb der Brauerei gebraut. Sie werden in großen Auflagen gebraut und sind das ganze Jahr erhältlich. Unser Brauereicafé steht im Zeichen des Experimentierens: hier entwickeln wir neue Biere und die werden in kleineren Auflagen gebraut. Auch brauen wir hier unsere wilden Biere, wie die Bretttûne. Und natürlich organisieren wir hier unsere Bierverkostungen.

Warenkorb
Scroll to Top